Direkt zum Inhalt springen

Geowissenschaften

Der Sammlungsteil Paläontologie umfasst eine Fossiliensammlung, die ca. 3'000 Fundstücke umfasst. Von den 2'340 inventarisierten Objekten stammen 342 aus dem Thurgau und 646 aus der übrigen Schweiz – der Rest stammt vornehmlich aus dem nahen Ausland bzw. ist von unbestimmter Herkunft. Ca. 300 Stück sind noch unbestimmt und nicht inventarisiert, der Dokumentationsstand ist unklar. Weiter gibt es eine Sammlung mit ca. 300 tertiären Mollusken, die zumeist gut dokumentiert, aber noch nicht inventarisiert ist.

Im Sammlungsteil Geologie sind rund 2'000 Gesteinsstücke inventarisiert. Gut die Hälfte davon stammen aus dem Thurgau. Dazu gehört ein wichtiger Bestand an Erratika (Sammlung E. Geiger), welcher knapp 200 Stück umfasst. Der Rest der Sammlung stammt aus der übrigen Schweiz und dem Ausland. Noch unbearbeitet und unbestimmt sind die Sammlungen Surbeck (ca. 400) und Stutz (ca. 300) sowie ein Konvolut von geschätzten 500 Stück diverser unbestimmter Steine, deren Dokumentationsgrad noch unklar ist.

Die Mineraliensammlung dient primär als Anschauungssammlung. Sie weist keinen besonderen regionalen Schwerpunkt auf. Ihre gut 1'300 Belegstücke stammen aus der Schweiz und der ganzen Welt und sind mangelhaft dokumentiert, aber grösstenteils bestimmt und vollständig digital erfasst.