Direkt zum Inhalt springen

Archäobotanischer Museumsgarten

Der Archäobotanische Museumsgarten bietet Natur zum Anfassen. Auf rund 300 Quadratmetern Fläche wächst eine Vielzahl unterschiedlichster Arten und Sorten: alte Getreide, heute Vergessenheit geratene Gemüsesorten, Eiweiss und Öl liefernde Pflanzen, Medizinal- und Gewürzkräuter oder die einst so unentbehrlichen Färberpflanzen. Von Juni bis September finden geführte Rundgänge statt. Unser Museumsgarten ist Mitglied im internationalen Verbund der Bodenseegärten und von diesem ausgezeichnet mit dem Label „Natur im Garten“. Für die Arbeit mit Schulklassen im Garten steht ein Museumskoffer zur Verfügung.

Gartenimpressionen