Direkt zum Inhalt springen

Wir bestimmen Ihren Fund

Sie haben auf einer Wanderung einen Stein oder eine Tierfährte gefunden? In Ihrem Garten fliegt ein besonders auffälliges Insekt oder wächst eine unbekannte Pflanze? Im Dachstock haben Sie ein Nest oder sonstige Hinterlassenschaften von Tieren entdeckt? Gerne versuchen wir, das Rätsel für Sie zu lösen. Bringen Sie uns Ihren Fund mit möglichst genauen Fundortangaben während den Öffnungszeiten ins Museum. Oder Sie senden uns ein ausreichend aufgelöstes Bild per Mail zu. Auf dem Bild ist ein Grössenvergleich z.B. mit einem Massstab hilfreich.

Wie jedes Jahr dürfen Sie uns Ihren Fund auch an unserem jährlichen Bestimmungstag vorbeibringen. Er findet statt am Samstag, 26. Oktober 2019 von 10 bis 13 Uhr.

Unser Bestimmungsdienst ist unentgeltlich. Bitte beachten Sie aber, dass die Bearbeitung Ihrer Anfrage 3-4 Wochen in Anspruch nehmen kann, da wir je nach Fund Spezialistinnen und Spezialisten kontaktieren müssen.

Folgende Funde werden direkt von anderen Fachstellen entgegengenommen:

Fundimpressionen:

Bildlegenden: Marderschädel, Mäusespuren aus dem Museumsgarten, Wildtierkameraaufnahme eines Steinmarders in Reutenen, Dachsspuren aus St. Gallen, Haselnüsse mit Frassspuren aus Münchwilen, Biberfrassspuren in Steinach