Direkt zum Inhalt springen

Spaziergang durch die Welt der Hülsenfrüchte

Der Garten des Natur- und Archäologiemuseums Thurgau ist eine grüne Oase mitten in der Stadt Frauenfeld. Unter den vielen Nutz- und Kulturpflanzen stechen dieses Jahr die Hülsenfrüchte mit ihrer Formen- und Farbenvielfalt besonders hervor. Linsen, Erbsen oder Bohnen sind gleichermassen vielfältig wie schmackhaft und gehören seit Jahrhunderten zum Speiseplan des Menschen.

Am kommenden Sonntag, 29. Juli 2018, gibt Mira Langegger, Leiterin der Samenbibliothek von ProSpecieRara, Einblick in die Vielfalt und Geschichte der Hülsenfrüchte. Auf ihrem Gartenrundgang gibt die Fachfrau zudem hilfreiche Tipps, wie Erbse & Co. auch im eigenen Garten prächtig gedeihen. Der Anlass beginnt um 10.30 Uhr und findet bei jeder Witterung statt. Der Eintritt ist frei.

Eine Augenweide im Museumsgarten: Die Blauschokker Erbsen
Eine Augenweide im Museumsgarten: Die Blauschokker Erbsen (Foto: Beat Brechbühl & Franca Pedrazzetti / ProSecieRara)

Veranstaltungsort

Museumsgarten
Freie Strasse  24
8510  Frauenfeld
Lageplan

Weitere Informationen

Tel. +41 (0)58 345 74 00
naturmuseumNULL@tg.ch
http://www.naturmuseum.tg.ch

Organisation

Naturmuseum Thurgau